Praxis Physiotherapie Massage Osteopathie Kontakt

Funktionsoptimierung

Erst die ganzheitliche Medizin erkannte, dass eine Einschränkung der Beweglichkeit (z.B. auf Grund von Verletzungen, Entzündungen oder anderen Veränderungen) oder sogenannte Haltungsschäden auch Einfluss auf andere Organsysteme haben und dort ebenfalls Fehlfunktionen und Erkrankungen hervorrufen kann. Ziel einer osteopathischen Behandlung ist es daher, den Energiefluss zwischen den einzelnen Organsystemen durch eine gezielte manuelle Therapie nicht nur lokal, sondern als Therapie mit Tiefenwirkung global im gesamten Organismus, wiederherzustellen.

Durch die speziellen osteopathischen Techniken verbessert sich nicht nur die Funktionsfähigkeit des behandelten Organs. Die Funktionsoptimierung führt gleichzeitig auch zu strukturellen Veränderungen im Organismus: Die Organe werden wieder besser mit Blut versorgt, Stoffwechselabbauprodukte über das Lymphsystem schneller abtransportiert. Diese Veränderungen haben ihrerseits Auswirkungen auf Muskulatur und Knochengerüst: Denn durch die bessere Blutversorgung und die Entlastung des Stoffwechsels werden auch die Bewegungsfunktionen deutlich verbessert.